AWAKE – Aufmerksamkeit, Wahrnehmung, Konzentration, Erfahrung - Lernen nach Neuro-Science

In den letzten Jahren bzw. Jahrzehnten konnten signifikante motorische, sensorische und kognitive Entwicklungsprobleme bei den Kindern beobachtet werden. Die Kinder haben vermehrt Schwierigkeiten, neugierig, aufmerksam, wach zu sein.

„AWAKE Aufmerksamkeit, Wahrnehmung, Konzentration, Erfahrung – Lernen nach Neuro-Science“ ist ein Projekt im Bereich Schulbildung.

Wir nehmen die  Herausforderung an und wollen die Grundaufmerksamkeit von Kindern wiederherstellen, um einen natürlichen Lernprozess zu ermöglichen.

Dies alles ist in die Lernumgebung „Theater“ eingebettet, da hier alle neurosensorischen Reize natürlich vorkommen und laufend beim Spiel ausgelöst werden. Die Ergebnisse werden  frei zugänglich auf einer Projektwebsite zur Verfügung gestellt werden.

Aufmerksamkeit ist  nicht nur integrative Voraussetzung für die kognitive, sensorische und motorische Leistungsfähigkeit, für die Entwicklung von Wissen, sondern insgesamt für die Entwicklung der Persönlichkeit.

Die Zielgruppen im Projekt AWAKE sind vor allem LehrerInnen aus den Pflichtschulen der 6 bis 14-Jährigen. Im Projekt werden Szenen aus den klassischen Theaterstücken „Romeo & Julia“, „Sommernachtstraum“ und „Der Talisman“ behandelt.

Das Projekt AWAKE wird mit insgesamt vier Partnern der Länder Österreich, Deutschland und Rumänien durchgeführt. Die teilnehmenden Organisationen verfügen über spezialisierte Fachkenntnisse der Pädagogik, Neurowissenschaften und des Theaters. Ihr gemeinsamer Antrieb ist die Verbesserung der Situation, in der sich viele Kinder befinden – die fehlende Aufmerksamkeit und Konzentrationsfähigkeit von Schulkindern, die sie daran hindern, sich Grund- und Schlüsselkompetenzen anzueignen und in weiterer Folge auch als vollwertiges Mitglied an der Gesellschaft teilhaben zu können.

Mit einem modernisierten interdisziplinären Unterricht gewinnen die Schüler/innen im Projekt AWAKE grundlegende Kenntnisse, wie Lernen funktioniert, welche positiven Emotionen und Erfahrungen damit verbunden sein können und wie diese verstärkt durch Haltungsänderungen werden können. Zusätzlich tauchen sie in die Welt des klassischen Theaters ein und lernen das Schauspiel kennen.

Das Projekt beinhaltet Multiplikatorenschulungen, in denen 60 Lehrkräfte aus Österreich und Rumänien anhand der Inhalte und Ergebnisse des Projektes ausgebildet werden. Im Sommer 2022 findet in Wien eine internationale Konferenz statt, die das Thema Neurowissenschaften & Bildung einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich machen soll.